Menschen mit einer Behinderung sind immer noch benachteiligt

Freitag, 27. November 2020

Weltweit haben immer noch viele Menschen mit einer Behinderung keinen oder unzureichenden Zugang zu medizinischen und therapeutischen Angeboten oder sie erfahren Benachteiligungen im Alltag. Die hohen Kosten für die Pflege sowie teure Anschaffungen, wie zum Beispiel ein Rollstuhl, belasten die Menschen mit einer Behinderung zusätzlich.

Auf diese Missstände will der jährliche «Internationale Tag der Menschen mit Behinderung» am 3. Dezember hinweisen. Der von den Vereinten Nationen ausgerufene Gedenktag möchte das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Herausforderungen von Menschen mit Behinderung schärfen. Zudem ist es ein Aufruf an alle, sich für die Würde, Rechte und das Wohlergehen dieser Menschen einsetzen.

Die Stiftung Kifa Schweiz pflegt seit 30 Jahren täglich Kinder und Jugendliche mit einer Behinderung oder chronischen Krankheit. Zusätzlich hilft sie den pflegebedürftigen Kindern und deren Familien mit 6 Entlastungsprojekten. Auf politischer Ebene setzt sich die Kifa für bessere Rahmenbedingungen für Menschen mit einer Behinderung ein.