«Musik wirkt» – auch bei Kindern und Jugendlichen mit Behinderung oder chronischer Krankheit

29.05.2020

Gut, gibt es die Musiktherapie. Der gezielte Einsatz von Musik bewirkt eine vertiefte Wahrnehmungs- und Ausdrucksfähigkeit der eigenen Bedürfnisse und Gefühle – auch bei Kindern mit einer Behinderung oder chronischen Krankheit. Das Kifa-Entlastungsprojekt «Musik wirkt» geht nach Corona-bedingten Unterbrüchen weiter. Die Musiktherapeutin von Jonathan berichtet:

«Jonathan zeigt bei der Begrüssung deutlich seine Vorfreude auf die Musiktherapie. Er beteiligt sich rege an den Bewegungsspielen. Dabei bauen sich seine grossen, seelischen und körperlichen Spannungen ab. Oft schafft er es, seine Armbewegungen so zu bündeln, dass er die Metallophonstäbe mit einem Schläger zum Klingen bringen kann und freut sich über diesen hörbaren Erfolg. Zum Ende der Musiktherapie lauscht er aufmerksam den Leierklängen und macht einen zufriedenen Eindruck.» Emöke Ban, Musiktherapeutin

Das Kifa-Entlastungsprojekt «Musik wirkt» wird aus Spendengeldern finanziert. ■