«mmmmh das gibt es sonst nie!» – Familie Baumann genoss den schönen Ausflug

23.06.2020

Die Betreuung und Pflege von Kindern und Jugendlichen mit einer Behinderung oder chronischen Krankheit kostet viel Zeit und Energie. Oft bleibt den Eltern nicht genügend Zeit, sich genügend um das Geschwisterkind zu kümmern. Dies kann negative Folgen für deren Entwicklung haben. Zum Glück gibt es seit 2018 das Kifa-Entlastungsprojekt «Zeit schenken» – Eltern verbringen Zeit mit den Geschwisterkindern, währenddessen das pflegebedürftige Kind professionell durch die persönliche Kifa-Pflegefachperson betreut wird.

Maline durfte einen wunderschönen Tag mit ihren Eltern verbringen, wie die Familie Baumann der Kifa nachfolgend berichtet:

«Wir haben unsere gewonnene Zeit mit unserer Heldentochter Maline sehr genossen. Wir verbrachten mit Maline einen Tag im <Sensorium Rüttihubelbad>. Das Entdecken und Forschen waren unglaublich wertvoll! Wir konnten uns ganz auf Maline konzentrieren, alle ihre Fragen beantworten, neue Sachen ausprobieren und richtig experimentieren. Im Anschluss gingen wir noch ein feines Zvieri im Restaurant essen. Dabei durfte sich Maline ein feines Zvieri aussuchen – <mmmmh> das gibt es sonst nie! Nun bleibt uns einfach nur ein grosses DANKE».» Familie Baumann

Die Kifa-Familie freut sich, dass die Familie Baumann gemeinsam einen schönen Tag geniessen konnte, währenddessen Malines Schwester durch die Kifa betreut wurde. ■

Das Kifa-Entlastungsprojekt «Zeit schenken» wird aus Spendengeldern finanziert.