KITAplus – eine Herzensangelegenheit der Kifa

Samstag, 29. August 2020

Kinder mit einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung sollen früh gefördert werden und die Möglichkeit haben – wie alle anderen Kinder auch – eine Kita zu besuchen. Genau diesen Ansatz verfolgt KITAplus.

Eine frühe Förderung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen lohnt sich. Drei Studien der Hochschule Luzern – Soziale Arbeit und der Pädagogischen Hochschule Luzern zeigen, dass die Kinder mit Behinderung sowie die Kinder ohne Behinderung gleichermassen profitieren. Die Kita-Kinder gehen offener aufeinander zu und die Sozialkompetenz erhöht sich. Dank einer frühen Förderung in Kitas schaffen viele Kinder mit besonderen Bedürfnissen den Sprung in die Regelschule oder können integrative gefördert werden anstelle des Eintritts in eine Sonderschule.  

Für die Eltern eines Kindes mit besonderen Bedürfnissen bedeutet das Angebot eine grosse, zeitliche Entlastung im Alltag.   

KITAplus wurde als Pilotprojekt im Jahr 2012 auf Initiative der Stiftung Kifa Schweiz gemeinsam mit kibesuisse (Verband Kinderbetreuung Schweiz) in der Stadt Luzern gestartet. Das Projekt verfügt über Modellcharakter und kann auf andere Gemeinden, Städte und Kantone übertragen werden. Aktuell wird das Projekt in den Kantonen Nidwalden, Uri, St. Gallen, Basel-Landschaft und der Stadt Bern erfolgreich umgesetzt.   

Weitere Informationen:
https://www.stiftung-kifa.ch/de/entlastung/kitaplus.html
https://www.kindertagesstaette-plus.ch/